Das Portal der Bahnbranche

National Express erwartet glatten Start

Mitte Januar 2016 sollen die Talent 2 Züge in Betrieb gehen; Foto: National Express

Mit 34 der 35 beim Hersteller Bombardier bestellten Talent-2-Zügen wird National Express Rail zum Fahrplanwechsel am 13.12.2015 seine Deutschland-Premiere feiern.

Das Kölner Tochterunternehmen der britischen NX Group setzt die drei- bzw. fünfteiligen Elektrotriebzüge in Nordrhein-Westfalen auf den Linien RE 7 Rheine–Münster–Hamm–Wuppertal–Köln–Krefeld (Rhein-Münsterland-Express) und RB 48 Wuppertal–Köln–Bonn (Rhein-Wupper-Bahn) ein und ersetzt dort den bisherigen Betreiber DB Regio. Der 35. Talent 2 der Baureihe 442 wird Mitte Januar 2016 erwartet, da er nach einer Entgleisung im Herstellerwerk zunächst repariert werden muss. Tobias Richter, Geschäftsführer der National Express Holding, geht davon aus, dass der Betriebsstart erfolgreich verlaufen wird. Auf der Premierenfahrt Köln–Rheine am 09.12.2015 versicherte er, dass der Hersteller die Türstörungen an den fabrikneuen Zügen nun im Griff habe. Schließlich habe NX Rail seit September bereits über 70.000 km im Probebetrieb in NRW absolviert. Die Schiebetritte zur Spaltüberbrückung in 775 mm und 575 mm Höhe über Schienenoberkante hatten bei Testfahrten nicht einwandfrei funktioniert und so die Türen lahmgelegt. Als Ursachen wurden u. a. Software-Probleme ausgemacht. Im Regelbetrieb benötigt National Express Rail täglich bis zu 30 der 35 Zuggarnituren. Als zusätzliche Rückfallebene dienen zwei lokbespannte Wendezüge, die aus je einer Ellok der Baureihe 182 und Abteil- sowie Regionalverkehrswagen bestehen. (as/ri)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress