NEB: Einkürzung von Fahrten für mehr Stabilität

Ab August wird auf den Regionalbahnlinien RB 26 und RB 27 der NEB Betriebsgesellschaft der Fahrplan angepasst.

Auf der RB 26 Berlin-Ostkreuz – Kostrzyn soll durch das Einkürzen einiger Fahrten die Pünktlichkeit erhöht werden. Die Züge in den geraden Stunden wenden tagsüber schon in Berlin-Lichtenberg. Mit dieser Maßnahme soll die unbefriedigende Pünktlichkeit der Linie verbessert und der gesamte Betriebsablauf auf der Strecke stabilisiert werden, so der Betreiber. Zudem werden auf der RB 27 Berlin-Karow – Groß Schönebeck die in Klosterfelde endenden Fahrten bis nach Groß Schönebeck verlängert. Dies gilt vom 01.08.2020 bis zum 25.10.2020. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress