Das Portal der Bahnbranche

Nordrhein-Westfalen: Hangrutsch verursacht zwei Streckensperrungen

Die Sperrung wird laut Deutscher Bahn noch bis zum 16.01.2015 andauern. Foto: Deutsche Bahn

Wegen eines Hangrutsches zwischen Solingen Mitte und Remscheid ist die Strecke der S-Bahn-Linie S 7 (Solingen – Remscheid – Wuppertal) zwischen Solingen Mitte und Remscheid seit dem 05.01.2015 (abends) komplett gesperrt.

 

Diese wird nach Informationen der Deutschen Bahn „vorerst“ auch noch bis zum 16.01.2015 andauern. Nach Abstimmung mit einem beauftragten Gutachter sind zunächst Sicherungsmaßnahmen erforderlich, um den Hang vor weiterem Abrutschen zu sichern. Parallel werden weitergehende Untersuchungen/Begutachtungen erfolgen. Erst dann kann entschieden werden, ob der Eisenbahnbetrieb ggf. mit Einschränkungen gefahrlos aufgenommen werden kann. Abellio, der Betreiber der S 7, hat einen Busersatzverkehr eingerichtet.


Ebenfalls gesperrt, ist die S-Bahn-Strecke über Gevelsberg. Die wegen eines Hangrutsches im Bereich Hagen-Heubing gesperrte Strecke zwischen Hagen Hbf und Wuppertal-Oberbarmen wird nach aktueller Information der Deutschen Bahn erst ab 13.01.2015 wieder befahrbar sein. Bislang hieß es noch, die Arbeiten würde diese Woche abgeschlossen sein. Bei dem rund 8 m hohen Hang mit einer Neigung von 80 Grad rutschen derzeit noch kleineren Gestein nach, was die Arbeiten laut DB sehr aufwendig und anspruchsvoll. Die Strecke wird von der Linie S 8 befahren. Derzeit werden zwischen Hagen und Wuppertal-Oberbarmen Ersatzbusverkehre angeboten. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress