Norwegen/Schweden: Testfahrten mit 32,5 t Achslast auf der Erzbahn

Erzzug Kiruna–Narvik; Foto: LKAB

Am 18.02.2019 fuhr der erste Erzzug mit der höheren Achslast von 32,5 t von Kiruna nach Narvik.

Nach Verstärkung der norwegisch-schwedischen Erzbahn von 30 auf 32,5 t werden nun Testläufe mit Zügen durchgeführt, die 10 % mehr Last aufnehmen können – ein Plus von 680 t Erz. Beim Versuchsprojekt arbeiten LKAB, Trafikverket und Bane NOR zusammen. Vor der Testfahrt hat Trafikverket Maßnahmen an der Infrastruktur auf schwedischer Seite durchgeführt und unter anderem Brücken und Bahndämme verstärkt. LKAB hatte den Testzug mit leistungsfähigeren Rädern vorbereitet. Das Gleis wird durch ein Beobachtungssystem überwacht, das unter anderem Durchbiegungsmessungen umfasst. (bd/wkz/as)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress