Österreich: Direktvergaben für GKB und Raaberbahn/GySEV

Die Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft (Schig) hat jetzt mitgeteilt, der GKB (Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH) eine Direktvergabe erteilt zu haben und dies für die Raaberbahn AG/GySEV plant.

Der zehnjährige Bruttovertrag mit der GKB wurde am 12.12.2020 abgeschlossen und begann einen Tag später. Er umfasst die Grazer Linien S 6, S 61 und S 7, die überwiegend auf dem Netz der GKB verkehren. Optional können die Leistungen aufgestockt werden. Die Bestandsfahrzeuge (13 Dieseltriebwagen GTW und 15 Doppelstockwagen) sind dafür zu verwenden. Weiter soll die Raaberbahn einen Vertrag über 340 Mio. EUR erhalten, zu dem aber keine näheren Angaben gemacht wurden. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress