Regionalverkehr: Ab Montag fast überall wieder reguläres Angebot – wieder Kontrollen

Bundesweit werden zum 04.05.2020 der Regionalverkehr sowie auch der städtische ÖPNV hochgefahren.

Dabei wird oftmals wieder der planmäßige Fahrplan angeboten mit einigen Kürzungen in den Nachtstunden. In Baden-Württemberg soll zum 15.06.2020 das Angebot wieder wie auf die Zeit vor der Krise hochgefahren werden, zum 04.05.2020 gebe es ein „deutlich besseres Angebot“ als zu Beginn des Shutdowns. Beim Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) gilt ab Montag „auf den allermeisten“ Linien wieder der reguläre Fahrplan. Zudem werden die vorübergehend ausgesetzten Fahrscheinkontrollen beim RMV in den kommenden Tagen wieder aufgenommen. Auch beim Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) werden die Verkehrsunternehmen zu diesem Tag zum Normalfahrplan zurückkehren. In Rheinland-Pfalz werden zu Montag wieder bisher eingestellte RE-Linien angeboten. In Bayern dagegen sollen SPNV und ÖPNV „bis Mitte Mai schrittweise“ auf die normalen Fahrpläne umgestellt werden, zur Hauptverkehrszeit schützen zusätzliche Busse vor überfüllten Zügen und S-Bahnen. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress