Rheinland: Direktvergabe an DB Regio bei zwei Linien

Der Zweckverband Nahverkehr Rheinland (NVR) hat jetzt angekündigt, zwecks Terminanpassung bei zwei Regionalzuglinien den Auftrag direkt vergeben zu wollen.

DB Regio AG, Region NRW soll demnach ab 11.12.2016 für ein Jahr die Linien
• RB 34 Mönchengladbach – Dalheim (75.000 Zugkm) und
• RB 38 Köln-Messe/Deutz – Bedburg – Düsseldorf (615 000 Zugkm)
bedienen. Die Direktvergabe betrifft nur die Leistungen auf dem Gebiet des NVR. Für beide Linien läuft unter der Bezeichnung „Netz Erft-Schwalm“ das Vergabeverfahren unter Federführung des VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr) (Rail Business vom 03.07.2014). (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress