Rheinland-Pfalz/Nordrhein-Westfalen: Schwere Unwetterschäden auch an den Bahnanlagen

Überschwemmung von Gleisen bei Finnentrop: Foto: DB AG

Das schwere Unwetter von dieser Woche, bei dem mindestens 33 Menschen ums Leben kamen, hat auch massive Auswirkungen auf den Bahnverkehr.

Für die Region West hat daher die DB Netz bereits am 14.07.2021 gegen 19 Uhr den „Zentralen Arbeitsstab“ einberufen. So ist aktuell der Hauptbahnhof von Hagen nicht anfahrbar, die Siegtalstrecke zwischen Hagen und Finnentrop ist wohl bis zum 21.07.2021 gesperrt und auf der linken Rheinstrecke ist die Ahrbrücke bei Sinzig nicht mehr befahrbar. Hier hofft die DB Netz, dass sie ab heute Abend wieder nutzbar sein wird. Gesperrt sind zudem die Ahrtalbahn sowie die Eifelstrecke zwischen Jünkerath und Trier. Nicht nutzbar waren und sind auch einige Umschlagterminals der Region. Zahlreiche Einschränkungen gibt es ferner in Belgien – insbesondere in der Wallonie – und in den Niederlanden. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress