RMV: Vergabe Kinzigtal gestartet

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) hat zusammen mit dem Verkehrsverbund und Fördergesellschaft Nordhessen (NVV) jetzt die Vergabe der SPNV-Leistungen im Kinzigtal gestartet.

Das offene Verfahren (TED: 2021/S 142-378067) umfasst die Linien:
• RE 5/RE 50: Frankfurt Hbf – Fulda – Bebra und
• RB 51: Frankfurt Hbf – Hanau – Wächtersbach (– Bad Soden-Salmünster).
Der Umfang liegt bei rund 3,2 Mio. Zugkm/a, der Vertrag läuft vom 14.12.2025 bis zum 08.12.2040. Die Angebote müssen bis zum 27.01.2022 vorliegen und bis zum 31.05.2022 bindend bleiben. Laut RMV kommen „aufgrund der betrieblichen, infrastrukturellen und wettbewerblichen Rahmenbedingungen… ausschließlich Neufahrzeugkonzepte mit ausreichender Kapazität in Frage“. Für deren Beschaffung sind die EVU zuständig, da es laut RMV für die geforderten Kapazitäten zugelassene Fahrzeuge bereits gibt. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress