Rumänien: CRRC/Astra Bestbieter bei CFR-Vergabe

Das Konsortium der chinesischen CRRC und des rumänischen Herstellers Astra Vagoane Călători bleibt bester Bieter in einer Ausschreibung zur Beschaffung neuer Züge für die staatliche CFR.

Wie rumänische Medien unter Berufung auf ein Urteil der nationalen Schiedsstelle CNSC berichten, ergab auch die geforderte erneute Überprüfung der Angebote einen Sieg für das chinesisch-rumänische Konsortium. Dieses war bei der Auswertung auf 89 Punkte gekommen, die Mitbewerber Alstom und Siemens Mobility auf 80,66 bzw. 79,64 Punkte. Gegenstand der Beschaffung sind bis zu 80 neue Elektrotriebzüge. Das Konsortium CRRC/Astra hatte diese für 1,48 Mrd. RON (309 Mio. EUR) angeboten, Alstom für 1,7 Mrd. RON und Siemens für 1,67 Mrd. RON. Neben dem Preis flossen auch technische Kriterien in die Bewertung ein. Das Verfahren organisiert die Behörde zur Reform des Eisenbahnwesenes (Autoritatea de Reformă Feroviară/ARF). (nov-ost/cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress