Sachsen: Ausschreibung des SPNV-Netzes VVO-Dieselnetz

Aufgrund der Insolvenz der Städtebahn Sachsen muss nun das Netz neu ausgeschrieben werden; Quelle: C. Müller

Der Zweckverband Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) hat jetzt das Vergabeverfahren für sein Dieselnetz veröffentlicht.

Das offene Verfahren (TED: 2020/S 017-037029) sieht die Vergabe der fünf Linien RB 33 Dresden-Neustadt bzw. Dresden Hbf – Königsbrück, RB 34 Dresden Hbf – Kamenz, RB 71 Pirna – Sebnitz, RB 72 Heidenau – Altenberg und RE 19 Dresden Hbf – Altenberg vor. Der Umfang liegt bei 1,8 Mio. Zugkm/a und kann bis zu 2,3 Mio. Zugkm/a mit der Option 2 umfassen, der Vertrag soll ab dem 11.12.2021 bis zum 13.12.2031 laufen. Die Option 1 sieht eine Verdichtung der RB 34 in der Woche auf einen Halbstundentakt vor, Option 2 als Ergänzung ab Dezember 2025 die Durchbindung der RB 33 bis Dresden Hbf in der Hauptverkehrszeit mit Verdichtung zu einem Halbstundentakt bis/ab Ottendorf-Okrilla Nord. Die bis zum 30.09.2020 gültigen Angebote müssen bis zum 15.04.2020 vorliegen. Derzeit fährt dort die Mitteldeutsche Regiobahn/Transdev nach einer Notvergabe. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress