Sachsen: Vergabeverfahren VVO-Dieselnetz angekündigt

Der Zweckverband Verkehrsverbund Oberelbe (ZVOE) hat jetzt das neue Vergabeverfahren für den Betrieb des VVO-Dieselnetzes angekündigt.

Das Netz umfasst die fünf Linien wie das derzeitige Dieselnetz, der Umfang beträgt 1,8 Mio. Zugkm/a im Grundangebot und 2,3 Mio. Zugkm/a im Zielzustand. Der Zielzustand sieht als Option zusätzliche Züge auf den Linien RB 34 Dresden – Kamenz und RB 33 Dresden – Ottendorf-Okrilla Nord vor. Die derzeit von Alpha Trains Europe eingesetzten Desiro BR 642 sind zugelassen, der VVO gewährt eine Übergangsfrist für notwendige Fahrzeugumbauten. Weiter muss der siegreiche Bieter das Personal übernehmen. Der Bruttovertrag soll ab dem 11.12.2021 über zehn Jahre laufen. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress