Städtebahn Sachsen: Züge fahren wieder nach Ottendorf-Okrilla

Zug der Städtebahn im Müglitztal; Quelle: C. Müller

Die schrittweise Betriebsaufnahme der Städtebahn Sachsen kommt einen Schritt weiter.

Ab Montag (02.09.2019) wird die Linie RB 33 teilweise wieder per Zug gefahren. Zwischen Dresden-Neustadt und Ottendorf-Okrilla Süd fahren wieder Bahnen, weiter gen Königsbrück fahren weiterhin Busse. Nur frühmorgens bzw. spätabends wird Ottendorf-Okrilla Nord bzw. Königsbrück mit vier Zugpaaren angefahren. Auf der Linie RB 71 zwischen Pirna und Sebnitz fahren dagegen weiterhin Ersatz-Busse, einen Termin zur Betriebsaufnahme des Zugverkehrs nannte weder der Insolvenzverwalter noch der Aufgabenträger VVO. Weiter fährt jetzt auch der „Wander-Express“ RE 19 (Dresden – Altenberg) an Wochenenden und Feiertagen wieder planmäßig. Laut dem vorläufigen Insolvenzverwalter Dr. Stephan Laubereau stehen ab Montag elf Triebzüge zur Verfügung. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress