Sturmtief Ignaz: Bahnbetrieb in Niedersachsen noch immer gestört

Die Folgen des Sturmtiefs „Ignaz“ am 17.09.2019 beeinträchtigen auch einen Tag später noch Teile des Bahnverkehrs in Norddeutschland.

Von Oberleitungsstörungen und Zugausfällen betroffen sind besonders die Strecken Hannover–Bremen und Hannover– Hamburg mit z. T. eingleisigem Verkehr. Starke Böen mit Windstärke elf hatten Bäume auf die Gleise stürzen lassen und Strecken beschädigt. Bei Hannover mussten knapp 200 Fahrgäste in Zügen übernachten und mehrere ICE auf der Strecke nach Hamburg evakuiert werden. (as)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress