Tschechien: Schwerer Zusammenstoß zwischen zwei Personenzügen

Die beiden Züge stießen auf der eingleisigen Strecke frontal zusammen; Foto: HZS Plzeňského kraje

Heute Morgen gegen 8 Uhr (04.08.2021) kam es nahe der Grenze zu Bayern unweit des Dorfes Milavče zwischen den Bahnhöfen Domažlice und Blížejov zu einem folgenschweren Eisenbahnunglück.

Der Ex 351 München – Prag stieß mit dem Regionalzug Os 7413 Pilsen – Domažlice zusammen. Nach bisherigen Stamd kamen zwei Menschen ums Leben und 38 wurden verletzt. Laut Verkehrsminister Karel Havlicek hat der Expresszug der DLB/Die Länderbahn am Rangierbahnhof Radonice ein Halt zeigendes Signal überfahren. Der Express bestand aus einer lokbespannten Garnitur mit der 223 066, der Regionalzug war ein zweiteiliger „Regio-Shark“, gebaut von Pesa. Laut Verkehrsministerium ist die eingleisige Strecke Plzeň – Domažlice ohne Zugbeeinflussung (wkz/cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress