Unfall Burgrain/Garmisch: Strecke ab 13. September befahrbar

Nach der Freigabe durch die Behörden wird die Deutsche Bahn „in Kürze“ mit den Reparaturarbeiten an der Unfallstelle in Burgrain beginnen.

Es geht um rund 700 m Gleis und 500 Schwellen sowie die Erneuerung der beschädigten Oberleitung. Laut DB soll der Betrieb dann wieder zu Schuljahresbeginn am 13.09.2022 aufgenommen werden. Parallel bleibt bis dahin auch der Schienenersatzverkehr auf den Strecken Garmisch-Partenkirchen – Pfronten-Steinach, Murnau – Garmisch-Partenkirchen – Mittenwald, Murnau – Oberammergau und Seeshaupt – Kochel bestehen. Dies würde ein „planbares und möglichst stabiles Angebot“ darstellen. Nun will der Konzern für die Region „ein umfangreiches Investitionsprogramm“ starten. Dieses sei gerade in Finalisierung und werde kurzfristig vorgestellt, so der Konzern. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress