Westbahn/Meridian: Ab April drei direkte Verbindungen von Wien nach München

Westbahn-Zug; Quelle: WB/Attila Alföldi

Die österreichische Westbahn Management GmbH wird ab April 2019 täglich drei durchgehende Zugpaare zwischen Wien und München anbieten.

Das Angebot verlängert die Linie „WESTgreen“ Wien–Salzburg bis München. Dabei kooperiert die Westbahn mit dem Meridian (BOB/Transdev) und der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG). Die durchgehenden Züge werden von WB in Österreich und Meridian in Bayern betrieben. In Bayern halten sie zu den gleichen Zeiten wie die bisherigen Meridian-Züge in Freilassing, Teisendorf, Traunstein, Bergen, Übersee, Bernau, Prien, Bad Endorf, Rosenheim, München Ost und München Hbf. Die umsteigefreien Verbindungen starten in Wien West um 5.43, 8.43 bzw. 14.43 Uhr und erreichen München Hbf um 10.06, 13.06 bzw. 19.06 Uhr. Die Fahrzeit beträgt 4:23 Stunden. Zurück ab München geht es um 8.55, 14.55 bzw. 17.55 Uhr. (as)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress