20 Jahre MEG: Alstom übergibt drei Prima H3

Hybrid-Rangierlokomotive Prima H3; Quelle: Alstom

Zum 20. Geburtstag der Mitteldeutschen Eisenbahn GmbH (MEG) hat Alstom am 21.09.18 drei Prima H3 Rangierlokomotiven in Schkopau übergeben.

Zusätzlich zu diesen drei Loks kommen bis März 2019 weitere zwei Hybridlokomotiven dazu. Anfang 2019 wird die MEG somit über insgesamt elf Hybridrangierlokomotiven verfügen. Den Anlass des 20. Geburtstages feierten Michael Koch und Dr. Jürgen Sonntag, Geschäftsführer der MEG, gemeinsam mit Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel, Vertretern von DB Cargo, der VTG Rail Logistics GmbH, Alstom und weiteren Gästen aus Politik und Wirtschaft. Die MEG wurde am ersten Oktober 1998 als gemeinsame Tochtergesellschaft der DB Cargo AG, Mainz und der damaligen Transpetrol GmbH Internationale Eisenbahnspedition Hamburg, heute VTG Rail Logistics GmbH gegründet. Mit rund 340 Mitarbeitern erbringt sie Eisenbahnverkehrsleistungen in öffentlichen und nicht öffentlichen Netzen und betreibt Werksbahnen für große Industriekunden wie die Dow Olefinverbund GmbH in Schkopau und Böhlen sowie der Cemex Zement GmbH in Rüdersdorf. Das Transportvolumen der MEG stieg 2017 auf über 19 Mio. t. Der Fahrzeugpark umfasst zwölf Rangier-, 32 Strecken- sowie 19 kombinierte Strecken-/Rangierlokomotiven. (wkz/cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress