ABB/Stadler: Innovative Energiespeichersysteme und Traktionsumrichter

Die Traktionsumrichter und die Lithium-Ionen-basierten Energiespeichersysteme von ABB werden in 55 neuen Flirt Batterie-Elektrotriebzügen (BEMU) für den Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein installiert; Quelle: Stadler

ABB hat von Stadler Aufträge für Antriebstechnologien erhalten, die Nahverkehrszüge in Schleswig-Holstein sowie U-Bahnen für Berlin betreffen.

Der Lieferumfang umfasst energieeffiziente Traktionsumrichter und bordseitige Energiespeichersysteme auf Basis von Lithium-Ionen-Batteriezellen. Finanzielle Details der Aufträge wurden nicht bekannt gegeben. Die Traktionsumrichter und die Lithium-Ionen-basierten Energiespeichersysteme werden in 55 Batterie-Elektrotriebzügen (BEMU) für den Nahverkehr in Schleswig-Holstein installiert. Die Batteriemodule werden in Baden (Schweiz) hergestellt und im ABB-Werk für Antriebstechnik in Minden in die Energiespeichersysteme integriert. Dank der speziellen Traktionsumrichter-Architektur von ABB lassen sich alle Betriebs- und Lademodi mit derselben Leistungselektronik realisieren, die AC-Elektrotriebzüge (EMU) ohnehin benötigen. Für die neuen U-Bahnen für Berlin liefert ABB die Traktionsumrichter. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress