Achenseebahn: Wagen der Appenzeller Bahn werden verschrottet

Acht der zehn von der Appenzeller Bahn durch die Achenseebahn gebraucht erworbenen Fahrzeuge werden nun verschrottet.

Sie waren gekauft worden, um das Projekt „Elektrifizierung“ voranzutreiben, was aber nie konkret von der Politik verfolgt wurde. Nur zwei Steuerwagen bleiben erhalten und sollen laut Direktor Martin Uhlig als „Interventionszug“ dienen. Die Verhandlungen zur Verschrottung führten Martin Uhlig und der Masseverwalter. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress