Alpha Trains: Stadler baut 44 Flirt-Züge um

Die Alpha Trains Gruppe beauftragt Stadler mit dem Umbau von zwei elektrisch betriebenen Fahrzeugflotten des Typs Flirt.

Die Fahrzeuge werden umfassend modernisiert und u.a. mit einem dynamischen Fahrgastinformationssystem und einem digitalen Überwachungssystem von Interautomation ausgerüstet. Die zu modernisierenden Fahrzeugflotten wurden erstmals 2007 für Strecken des Teutoburger Wald-Netzes (TWN, Betreiber Westfalenbahn) und 2008 im Hellweg-Netzes (HWN, Betreiber Keolis/Eurobahn) in Betrieb genommen. Der Abschluss der Maßnahmen und die Inbetriebnahme der modernisierten Züge ist sukzessive bis Mitte 2018 (TWN-Netz) und bis Mitte 2019 (HWN-Netz) geplant. Beide Netze werden nach der Neuvergabe durch Keolis/Eurobahn betrieben. Die erforderlichen Modernisierungen an den Fahrzeugen waren Teil der Ausschreibung durch den Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL). (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress