Bulgarien: Siemens-Konsortium liefert zehn Smartron an die BDŽ

Das Konsortium DZZD Siemens Tron unter der Führung von Siemens Mobility wird der BDZ zehn E-Loks vom Typ Smartron liefern.

Zwar hatten drei Hersteller Teilnahmeanträge gestellt, letztlich hat laut BDZ aber nur Siemens ein konkretes Angebot abgegeben. Die zehn Smartron für den Personenverkehr der BDZ PP wurden zum Preis von 55,54 Mio. BGN (28,4 Mio. EUR) angeboten, die BDZ hatte mit 57,5 Mio. BGN gerechnet. Im Preis enthalten sind auch die Ersatzteile und Verbrauchsmaterialien für einen Zeitraum von drei Jahren oder 600.000 km Laufleistung. Zudem wurde eine Verlängerung der Garantiezeit von 24 auf 36 Monate vereinbart. Die erste Lokomotive soll rund zehn Monate nach der Vertragsunterzeichnung geliefert werden. Die Smartron hat bereits die Zulassung für Bulgarien, die private Güterbahn PIMK setzt seit 2019 zwei Maschinen dieses Typs ein. (wkz/cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress