DB Cargo: Elloks bremsen leiser, „Ludmillas“ verschwinden

Lärmschutzwand an einer Bahnstrecke; Quelle: DB AG/Michael Neuhaus

Zusammen mit der Vorstellung des jährlichen Lärmschutzberichts gab die DB am 28.04.2021 ein weiteres Zwischenziel bekannt. 

Bis 2025 sollen alle 850 elektrischen Streckenlokomotiven der DB Cargo mit leiseren Scheibenbremsen fahren; 90 % dieser Loks sind bereits entsprechend ausgestattet. Für die übrigen 10 % gelte nun ein „verbindlicher Hochlauf“. Zudem wird DB Cargo bis 2030 die aus sowjetischer Produktion stammenden Dieselloks der Baureihe 232/233 ausmustern: Die „Ludmillas“ gelten als laut und „emissionsstark“. Durch die Umrüstung aller Güterwagen mit leiseren Flüsterbremsen bei DB Cargo Deutschland sowie durch das Bundesprogramm zur Lärmsanierung konnte 2020 der Schienenverkehrslärm bereits um die Hälfte gesenkt werden, teilt die DB mit. Ende 2020 wurde die Marke von mehr als 2000 km lärmsanierter Strecke erreicht. (as)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress