DB Regio Bayern: Neue Siemens-Züge vorgestellt

Die neuen Siemens-Triebzüge werden auf zwei Netzen in Bayern eingesetzt. Bild: Siemens Mobility

DB Regio Bayern bekommt wie gemeldet insgesamt 57 neue Fahrzeuge der Typen Desiro HC und Mireo von Siemens geliefert. Sie sind für die Netze Franken-Südthüringen und Donau-Isar vorgesehen.

Der Zuschlag für das Netz Franken-Südthüringen erfolgte im April 2020 (Rail Business vom im 29.04.2020), für das Netz Donau-Isar im Oktober 2020 (Rail Business vom 12.10.2020). Für das Netz Franken-Südthüringen werden 18 vierteilige Desiro HC für 160 km/h geliefert, die ab Dezember 2023 eingesetzt werden, und acht sechsteilige Desiro HC für 190 km/h, die ab Juni 2024 fahren sollen. Siemens begründet die maximal 190 km/ damit, dass 200 km/h die Grenze für den „Hochgeschwindigkeitsverkehr“ sei, wo für die Zulassung strengere Regeln gelten würden. Für das Netz Donau-Isar werden 25 Desiro HC und sechs Mireo gebaut, die im Dezember 2024 zur Verfügung stehen müssen. Diese Fahrzeuge wurden bereits im Januar 2021 bestellt (Rail Business vom 13.01.2021). Bei allen Desiro HC haben die Mehrzweckbereiche keine Klappsitze sondern Anlehnhilfen. Zudem sind alle 57 Fahrzeuge mit Hochfrequenzscheiben für einen besseren Mobilfunkempfang analog zu den Desiro HC des RRX (Rhein-Ruhr-Express) ausgestattet. Die Einstiege sind für 760 mm Bahnsteige optimiert. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress