Deutsche Bahn: Neues Außendesign für ICE-Züge – Roter Streifen wird grün

DB-Vorstandsvorsitzender Dr. Richard Lutz und Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur, stellen in Berlin den ersten ICE im neuen Design vor; Quelle: DB/Pierre Adenis

Die Deutsche Bahn macht ihre Rolle als „Umweltvorreiter“ auf ihren Zügen sichtbar und verändert dafür das Außendesign ihrer rund 280 ICE-Züge.

An den beiden Endwagen wird der rote Streifen durch einen grünen ersetzt. Ein zusätzliches grünes Stecker-Symbol zeigt, dass alle Fernverkehrszüge zu 100 % mit Ökostrom unterwegs sind. Der DB-Vorstandsvorsitzende Dr. Richard Lutz und Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur, stellten heute (10.09.2019) in Berlin den ersten ICE im neuen Design vor. Das neue Außendesign der ICE-Flotte ist Teil der neuen Unternehmensstrategie „Deutschland braucht eine starke Schiene“. Die DB will damit unter anderem die Fahrgastzahlen im Fernverkehr verdoppeln und somit einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz leisten. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress