Fünf Bahnverbände: Schienenverkehr nicht vom schnellem Internet abkoppeln

Der 26.11.2018 ist ein Stichtag für die Verkehrs- und die Klimapolitik in Deutschland: An diesem Tag will die Bundesnetzagentur (BNetzA) die Vergabe für die 5G-Mobilfunklizenzen beschließen.

Dabei begrüßen fünf Bahnverbände, dass bis 2022 die wichtigsten Schienenwege auf 5G Standard ausgebaut werden. Kritisiert wird aber, dass bis 2024 bei Nebenstrecken nur ein Ausbau auf 50 Mbits/s vorgesehen ist. Dies reiche für digitale Technologien nicht aus. Zudem muss der Bund der Netzausbauverpflichtung gerecht werden. Die Verbände verlangen Sanktionsmöglichkeiten gegen Mobilfunkbetreiber, sollten sie die Bahnstrecken nicht entsprechend ausrüsten. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress