London: Siemens bekommt Großauftrag über Metrolieferung

London Underground (LUL) hat 94 U-Bahn-Züge bei Siemens Mobility bestellt; Quelle: Transport for London

Zwischen Siemens Mobility und der London Underground (LUL), einer Tochtergesellschaft von Transport for London (TfL), wurde jetzt der Auftrag zur Lieferung von 94 Metrozügen für die Piccadilly Line unterzeichnet.

Der Wert liegt bei 1,5 Mrd. GBP. Die Auslieferung beginnt ab 2023. Im Rahmen eines Flottenservicevertrags übernimmt Siemens Mobility beginnend mit der Inbetriebnahme der ersten Züge die Versorgung mit Ersatzteilen über einen Zeitraum von fünf Jahren. Darüber hinaus leistet Siemens Mobility ab Ende der Garantiezeit technische Unterstützung über den geplanten Lebenszyklus der Züge. Zusätzlich hat LUL digitale Serviceleistungen basierend auf Railigent beauftragt. TfL und Siemens Mobility werden gemeinsam Optionen für eine mögliche lokale Fertigung in Großbritannien in Kombination mit dem Weltkompetenzzentrum für Metros in Wien, Österreich, prüfen. Siemens hat dafür einen möglichen neuen Standort in Goole, East Yorkshire, ins Gespräch gebracht. TfL hat sich bereits Mitte Juni für Siemens entschieden (Rail Business vom 18.06.2018), allerdings hatten die unterlegenen Bieter und Joint-Venture-Partner Bombardier und Hitachi beim High Court Klage Klage eingereicht (Rail Business vom 25.07.2018).

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress