Mittelsachsen: Alstom und VMS unterzeichnen ersten Vertrag über Batteriezüge

Coradia Continental von Alstom; Quelle: Alstom

Nachdem der Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen (ZVMS) grünes Licht zur Beschaffung von elf batteriebetriebenen Coradia-Continental-Triebzügen gegeben hat, verkündet Hersteller Alstom am 05.02.2020 Vollzug:

Bei rund 100 Mio. EUR Auftragswert hat Alstom mit dem VMS den ersten Vertrag über Batteriezüge für den deutschen Regionalverkehr unterzeichnet. Die in Salzgitter gebauten BEMU-Züge sollen 2023 auf der Strecke Leipzig–Chemnitz in Betrieb gehen und bis 2032 vom Hersteller auch instand gehalten werden. Den Batterieantrieb selbst entwickelt und liefert Alstoms Kompetenzzentrum für Antriebe in Tarbes. (as)
 

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress