Niederlande: NS bestellt 18 weitere ICNG-B als Fyra-Ersatz

Ein ICNG im Alstom-Werk Katowice; Quelle: NS

Die niederländische Staatsbahn NS hat bei Alstom 18 neue Triebzüge ICNG-B (Intercity Nieuwe Generatie - België) im Wert von 200 Mio. EUR bestellt, die sowohl auf niederländischem als auch auf belgischem Netz fahren können.

2025 sollen sie die heutigen IC Brussel ersetzen, die aus einer Bombardier-Lok mit sieben Wagen bestehen. Da die NS bereits 2017 zwei ICNG-B zu Testzwecken bestellt hat (sie werden ab 2021 auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke HSL fahren), werden insgesamt 20 dieser Triebzüge zur Verfügung stehen. Es handelt sich um achtteilige, 165 m lange Einheiten. Sie bilden den endgültigen Ersatz für die störanfälligen Fyra-Züge, die 2012 für die Neubaustrecke von Amsterdam nach Brüssel eingeführt und bald darauf ausgemustert wurden. (sj/wkz/as)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress