Norwegen: Beschaffung neuer Fernverkehrszüge geplant – Infoveranstaltung Ende Oktober

Fernzug mit B7-Wagen auf der Bergenbanan; Quelle: Jernbanedirektoratet/N. Svingheim

In Norwegen sollen im Zeitraum von 2025 bis 2035 die Fahrzeuge für den Fernverkehr komplett erneuert werden. Angestrebt wird dabei ein einheitlicher Fahrzeugtyp.

Grundlage ist eine Konseptvalutgreiing (KVU) genannte Analyse des staatlichen Jernbanedirektoratet, die zusammen mit Norske tog, dem Eigentümer aller Fahrzeuge, und dem Infrastrukturbetreiber Bane Nor erarbeitet wurde. Geplant ist, innerhalb von fünf Jahren rund die Hälfte der derzeitigen Züge zu ersetzen, den Rest dann im Laufe von zehn Jahren. Zunächst sollen die B7-Wagen, sowie die Schlafwagen WLAB2 ersetzt werden. Laut Norske tog erfolgt der Austausch der Dovrebanen, Sørlandsbanen, Bergensbanen und Nordlandsbanen. Das Unternehmen spricht von insgesamt 100 Fernzügen (Fjerntog). Norske tog wird dazu am 28.10.2020 ein Meeting mit Stakeholdern und Benutzergruppen durchführen, das parallel vor Ort in Oslo und per Livestream stattfinden wird. Eine Anmeldung ist erforderlich. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress