Polen: Koleje Mazowieckie macht dritten Abruf von Stadler-Flirt

Ein Flirt der KM; Quelle: Koleje Mazowieckie

Die zentralpolnische Regionalbahn Koleje Mazowieckie hat bei Stadler Polska den dritten Abruf über Flirt-Elektrotriebzüge getätigt.

Für rund 398 Mio. PLN (89 Mio. EUR) wurden weitere zwölf Züge bestellt, die für die Verbindung Skierniewice–Warschau–Mińsk Mazowiecki bestimmt sind. Der Vertrag umfasst auch Schulungs- und Wartungsleistungen. Die erste Bestellung von sechs Flirt erfolgte im Mai 2018, die zweite über weitere zwölf Fünfteiler im März 2019. Stadler und KM hatten 2018 einen Rahmenvertrag über insgesamt 61 fünfteilige und zehn zweiteilige FLIRT abgeschlossen. Zwölf Garnituren wurden bereits geliefert. (as/nov-ost)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress