Polen: Pesa bekommt Fördergelder – Dual-Lok für PKP IC

Das polnische Entwicklungsministerium und Pesa haben am Dienstag (04.10.2016) einen Fördervertrag zur Erweiterung des Konstruktionsbüros und Testlabors bei Polens größtem Schienenfahrzeughersteller unterzeichnet.

 Nach Angaben des Entwicklungsressorts liegen die von Pesa geplanten Kosten bei 7,6 Mio. PLN (1,8 Mio. EUR), das aus dem Programm Intelligente Entwicklung aufgebrachte Fördermittelvolumen bei 1,7 Mio. PLN (395.000 EUR). Zwei Tage später (06.10.2016) haben die PKP IC und Pesa eine Absichtserklärung über eine Zusammenarbeit bei Forschungs- und Entwicklungsarbeiten unterzeichnet. Es geht dabei um den Bau eines Prototyps einer Dual-Mode-Lokomotive (Elektro- und Dieselantrieb). (nov-ost.info/cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress