Polen: PKP IC schreibt E-Loks aus

Die PKP Intercity hat Ende Juli das Ausschreibungsverfahren (TED: 2017/S 144-297818) zur Beschaffung neuer E-Loks für nationale Verkehr gestartet.

Es geht um 20 Loks mit der Option auf zehn weitere Maschinen. Die Loks sollen in 30 Monaten geliefert werden und mindestens 160 km/h schnell sein. PKP IC erwartet eine Verfügbarkeit von 95 % bis zur großen P4-Untersuchung. Die PKP IC wird Preis und Unterhaltskosten mit je 35 % wichten sowie Lieferzeit und Höchstgeschwindigkeit mit je 10 %. Der Bieter muss in den letzten drei Jahren zehn elektrische Loks an Kunden ausgeliefert haben. Die heimischen Hersteller Newag und Pesa erfüllen dieses Kriterium nicht und wollen daher Beschwerde einlegen. Die Gebote müssen am 30.09.2017 vorliegen. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress