Region Leipzig: Einsatz von SPNV-Fahrzeugen mit alternativen Antrieben geplant

Der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) plant, künftig auf zwei Strecken den Einsatz von Fahrzeugen mit alternativer Antriebstechnik.

Zur Vorbereitung hat der Aufgabenträger nun das beschleunigte offene Verfahren (TED: 2020/S 100-240927) mit fünf Losen gestartet mit einem geschätzten Auftragswert von 450.000 EUR. Die Kurzdarstellung der Ergebnisse muss dazu schon am 30.09.2020 vorliegen, der Endbericht dann zum Jahresende. Die Angebote müssen bereits zum 05.06.2020 vorliegen. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress