S-Bahn Berlin: Sanierung der Baureihe 481

Mittelwagen der Baureihe 481 im S-Bahnwerk Schöneweide; Quelle: C. Müller

Bei der Sanierung der S-Bahn-Baureihe 481 ist festgestellt worden, dass einige Fahrzeuge voraussichtlich besonders aufwändig saniert werden müssen.

Deren Langträger weisen starke Korrosionsschäden auf. Nach vorläufiger Einschätzung der DB-Tochter S-Bahn Berlin wird etwa jeder 20. der insgesamt 500 Viertelzüge dieser Baureihe davon betroffen sein. Dabei steht die vorgefundene Korrosion in keinem Zusammenhang mit dem Fahrzeugalter oder der Produktionscharge, Grund sind beispielsweise Undichtigkeiten im Fußboden der Einstiegsbereiche. Die stärker von Korrosion betroffenen Fahrzeuge werden von dem darauf spezialisierten Unternehmen MSG Ammendorf in Halle (Saale) saniert. Die Baureihe 481 wurde zwischen 1997 und 2004 hergestellt – sie soll noch mindestens zehn Jahre im Einsatz bleiben. Die Sanierung erfolgt im Zusammenhang mit der Aufarbeitung aller 481 (Rail Business 44/19), für 309 Viertelzüge erfolgt die Finanzierung der 155 Mio. EUR im Rahmen des Interimsvertrages durch die Länder Berlin und Brandenburg. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress