SBB: Neue Bordelektronik für Regionalzüge

Die Flirt-Flotte der SBB bekommt als erstes die neue Bordelektronik; Foto: SBB

Die SBB erneuert bis 2023 die Bordelektronik auf 261 Zügen des Regionalverkehrs für rund 55 Mio. CHF.

Künftig können in diesen Zügen Informationen oder Ereignismeldungen aus dem Online-Fahrplan in Echtzeit angezeigt werden, sowohl optisch wie auch akustisch. Zudem ermöglicht die Erneuerung, auch spezifische Informationen zu Baustellen oder Großveranstaltungen anzuzeigen. Weiter werden auch die Sicherheitstechnologien auf den Zügen verbessert. Dies beinhaltet modernere Überwachungssysteme (digitale statt analoge Videos), neue Fahrgastsprechstellen für den Ernstfall sowie eine verbesserte Notbremsalarmierung. Mit der Investition wird auch eine Standardisierung von Software erreicht. Zunächst wird die Flirt-Flotte umgestellt, der erste Prototyp eines erneuerten Fahrzeugs wird gegen Ende 2018 erwartet. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress