Schleswig-Holstein: Paribus finanziert Flirt BEMU, Betreiberverfahren startet im Mai

Die Paribus Holding übernimmt die Finanzierung der 55 bereits bestellten Hybridtriebzüge Flirt BEMU von Stadler im Auftrag des Landes Schleswig-Holstein. Dazu nimmt Paribus eine vom Land gewährte Kapitaldienstgarantie in Anspruch.

Paribus wird zusätzlich die Bauphase und die Instandhaltung technisch betreuen. Dies ist die zweite Vergabe im XMU-Verfahren des Landes. Im dritten Verfahren ging es um die Bereitstellung der Transferflotte. Hier wird DB Regio 22 Alstom Coradia Lint 41, die derzeit im Netz Ost des Landes fahren, ab Dezember 2022 für zwei Jahre zur Verfügung stellen – dazu kommen „bis zu“ vier weitere Lint als Werkstattreserve. Sie werden in Kiel instand gehalten. Stadler will ab November 2022 zunächst eine Vorserie von fünf Triebzügen ausliefern. Die restlichen Triebzüge sollen dann ab Mai 2023 bis Mitte 2024 sukzessive in Betrieb genommen werden, weshalb die Transferflotte notwendig ist. Das vierte Verfahren – die Ausschreibung der Verkehrsleistung – soll im Mai 2020 starten. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress