Skoda: Estland bestellt weitere E-Triebzüge

Die estnische Elron (Eesti Liinirongid) hat die Option auf die Lieferung elektrischer Triebzüge gezogen und bei der Škoda-Gruppe zehn weitere Züge bestellt.

Die ersten elektrischen Einheiten aus diesem Auftrag, der nun 16 Fahrzeuge umfasst, befinden sich bereits in Ostrava in der Produktion. Der Vertrag hat einen Gesamtwert von über 3,5 Mrd. CZK (fast 147 Mio. EUR). Die Züge sollen u.a. auf der bis Ende 2024 elektrifizierten Strecke zwischen Tallinn und Tartu eingesetzt werden. Sie sind für 3 kV DC und 25 kV/50 Hz AC ausgelegt und basieren auf der RegioPanter-Plattform von Škoda. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress