Das Portal der Bahnbranche

Taufe des neuen ICE 4

ICE 4; Foto: DB

Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn, und Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, haben am 04.12.2015 im Berliner Bahnhof Südkreuz den neuen Fernverkehrszug der Deutschen Bahn offiziell auf die Flottenbezeichnung ICE 4, Baureihe 412 (BR 412), getauft.

Der ICE 4 wird im Dezember 2017 seinen Regelbetrieb aufnehmen. In diesem Zusammenhang machte Dr. Jochen Eickholt, CEO Mobility Division, Siemens AG, deutlich, dass das Gesamtprojekt im Zeitplan liegt. Berthold Huber, DB-Vorstand Verkehr und Transport, ergänzte, dass das Fernverkehrsangebot bis 2030 um 25 % ausgebaut werden und der ICE 4 sukzessive die ICE-1- und ICE-2-Flotten ersetzen soll. Der zwölfteilige ICE 4 (zwei End-, ein Restaurant-, acht Reise- und ein Servicewagen) hat eine Gesamtlänge von 346 m und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. (wkz/ici)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress