Technik: 2023 Akku-Coradia Continental zwischen Chemnitz und Leipzig

Batterieelektrische Triebzüge des Typs Coradia Continental von Alstom sollen von 2023 an auf der Linie Chemnitz - Leipzig eingesetzt werden.

Grund dafür sind Verzögerungen beim zweigleisigen Ausbau und der Elektrifizierung der Bahnstrecke über Bad Lausick. Der Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen (ZVMS) beschloss deshalb am 27.09.2019, elf dreiteilige Züge zu beschaffen. Sie werden mit einem Kredit über 50 Mio. EUR finanziert. Der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) wird sich an den Vorbereitungen beteiligen. Sobald die Strecke Chemnitz-Leipzig ausgebaut und elektrifiziert ist, fahren die Züge durchgehend im Oberleitungsbetrieb. (wkz/ici)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress