Triebwagen Pesa Link: DB Regio NRW und NWL suchen weiter nach Lösungen

Seit dem Einsatz der neuen Pesa-Link-Fahrzeuge im Sauerlandnetz kommt es aus verschiedenen technischen Gründen regelmäßig zu Problemen. Der Betreiber DB Regio NRW arbeitet gemeinsam und intensiv mit dem Fahrzeughersteller Pesa an den erforderlichen Abhilfemaßnahmen.

Wie angekündigt, durchlaufen alle Pesa Link-Neufahrzeuge aktuell eine Rollkur. Die komplexe Fahrzeugtechnik ist dabei ein wesentlicher Faktor, erkannt wurden hier Probleme in der Software und an der Fahrzeugelektrik. Dies teilte der zuständige Aufgabenträger NWL jetzt mit. Ein weiterer Kritikpunkt sind die verschiedenen Lärmemissionen der Fahrzeuge. Sowohl von Fahrgästen als auch von Anwohnern entlang des Sauerland-Netzes wird über laute Klimaanlagen, Bremsen, Warnsignale und Lüfter geklagt. Auch diese Punkte wurden und werden intensiv einer Untersuchung unterzogen und durch unterschiedliche Maßnahmen abgestellt. Jedoch kann laut NWL hier ein abschließender Zeitpunkt noch nicht genannt werden. Allerdings entsprechen die Fahrzeuge den gültigen Normen und weisen eine Zulassung auf. (cm)

 

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress