Baden-Württemberg: Fördermittel für Reaktivierung und Neubau zweier Strecken

Die Landkreise Göppingen, Esslingen und Ostalbkreis, der Verband Region Stuttgart sowie der Regionalverband Ostwürttemberg bekommen vom Land Fördermittel für eine Machbarkeitsstudie.

Es geht um die Reaktivierung der Hohenstaufenbahn Schwäbisch-Gmünd – Göppingen (27 km) und die Reaktivierung der Voralbbahn Göppingen – Boll (12 km) mit dem anschließenden Neubau bis Kirchheim (Teck). Das Land gibt dafür 200.000 EUR. Die Kommunen haben sich im November 2020 auf dieses gemeinsame Vorhaben verständigt. Das Land hatte bekanntlich zugesagt, 75 % der Kosten solcher Studien zu übernehmen (Rail Business 46/20). (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress