Bamberg: Stadt will ebenerdigen Ausbau des Bahnknotens

Der Stadtrat von Bamberg hat sich am 06.03.2018 auf einer Sondersitzung für den ebenerdigen Ausbau des Bahnknotens entschieden.

Der viergleisige, oberirdische Ausbau soll mit einem innovativen Lärmschutz (Begrenzung der Höhe der Schallschutzwände, transparente bzw. ansprechende Gestaltung der Wände mit Einbindung ins Stadtbild) erfolgen. Zudem soll der neue S-Bahn-Haltepunkts Bamberg Süd entstehen. Diesen will das Land bauen lassen, sagte Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) zu. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress