Bentheimer Eisenbahn: Planungsleistung für SPNV-Reaktivierung ausgeschrieben

Die Reaktivierung der Strecke Neuhaus – Coevorden wird konkreter.

So hat die BE Netz GmbH der Bentheimer Eisenbahn das Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb (TED: 2021/S 148-395264) für die Generalplanungsleistungen dafür veröffentlicht. Das Verfahren ist zwar in zwei Lose unterteilt, sie werden aber „zwingend“ nur an einen Auftragnehmer vergeben. Die Strecke soll für 100 km/h ertüchtigt werden und die Drehbrücke bei Coevorden ist sanierungsbedürftig. Ziel ist es, die Gesamtstrecke bis Dezember 2025 und die Teilstrecke bis Emlichheim spätestens bis 2024 fertigzustellen. Die Kosten dafür ohne Planungskosten werden auf 29,7 Mio. EUR veranschlagt. Das Budget hängt aber insbesondere auch von dem Förderumfang ab und wird noch „konkretisiert“. Der Zuschlag für die Planung kann erst nach Erlass der Bewilligung der beantragten Förderung erteilt werden. Die Teilnahmeanträge müssen bis zum 07.09.2021 vorliegen. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress