Berlin: Varianten für verlängerte Siemensbahn untersucht

Die Varianten für die Verlängerung der Siemensbahn; Quelle: VBB

Die Machbarkeitsuntersuchung von drei möglichen Varianten für die Verlängerung der Siemensbahn Berlin-Jungfernheide – Gartenfeld bis Hakenfelde liegt vor und wurde jetzt analysiert und bewertet.

Laut Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) sind alle drei Varianten grundsätzlich technisch realisierbar, wobei die Optionen mit Bohrtunneln „sehr wahrscheinlich mit hohen Kosten verbunden sind“. Alle Varianten erhalten Haltepunkte im Bereich Gartenfeld, Wasserstadt-Oberhavel und Hakenfelde. Der erste Siemensbahn-Abschnitt bis Gartenfeld soll bis 2029 als S-Bahn reaktiviert werden. (as)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress