BMVI: Ausbau der Gäubahn wirtschaftlich

Die Gäubahn in Baden-Württemberg (Stuttgart - Singen - Grenze Deutschland/Schweiz) kann wirtschaftlich ausgebaut werden - mit neuen Gleisen und einer neuen Anbindung zum Flughafen Stuttgart.

Das ist das Ergebnis einer Untersuchung, die Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, am 04.03.2021 vorgestellt hat. Der Ausbau für 2,1 Mrd. EUR soll die Fahrzeit um 20 min verkürzen. Anlass für die neue Untersuchung ist der Deutschlandtakt. Neben dem Gäubahntunnel mit Anschlussstrecke ist u.a. die Ertüchtigung der Strecke Herrenberg - Eutingen auf 160 km/h, der eingleisige Neubau Neckarhausen - Sulz (inkl. Tunnel), der zweigleisige Ausbau Sulz - Epfendorf, derAusbau Rietheim - Tuttlingen sowie der Neubau der Singener Kurve geplant. Für den Güterverkehr werden alle Tunnel auf das Profil P/C 400 erweitert. Der Baubeginn ist weiterhin in 2021 geplant. Die Ergebnisse der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung werden zeitnah unter www.bvwp-projekte.de veröffentlicht. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress