Brandenburg: Bahnhofsverlegung für Tesla-Werk

Im Rahmen der Verkehrsverbindungen zum neuen Tesla-Werk in Grünheide setzt das Land Brandenburg auf eine Verlegung des Bahnhofs Fangschleuse um rund 1,5 km nach Westen und damit in unmittelbare Nähe des künftigen Haupteingangs. 

Ein seriöser Termin für eine Eröffnung lasse sich derzeit noch nicht nennen. Tesla stehe derzeit in Verhandlungen mit der Deutschen Bahn zur Einrichtung eines Shuttle-Verkehrs vom Bahnhof Erkner direkt auf das Werksgelände, teilt das Land weiter mit. Es gibt aber auch Überlegungen, von Erkner zur Gigafactory eine Fahrradtrasse zu bauen, so Infrastrukturminister Guido Beermann.(jb/cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress