Bulgarien: Ausbau Plovdiv – Burgas kommt voran

Ende Juli wurde die Strecke Skutare – Orizovo offziell nach Modernisierungsarbeiten wieder in Betrieb genommen.

Sie ist Teil der Phase 2 des Projekts Plovdiv – Burgas. Der Abschnitt ist 26 km lang, die Baukosten lagen bei fast 69 Mio. BGN (35 Mio. EUR). Kurz zuvor wurde der Vertrag zur Modernisierung des Knotens Plovdiv unterzeichnet. Das bulgarisch-spanische Konsortium „Geostroj Lantanija“ DZZD hat den Auftrag im Wert von 132 Mio. BGN (68 Mio. EUR) erhalten. Die europäische Kofinanzierung erfolgt im Rahmen des Programms „Connecting Europe Facility“ (CEF).Die Ausführungsfrist beträgt 35 Monate. Künftig soll der Bahnhof mit 130 km/h durchfahren werden können, die Hauptstrecke mit 160km/h. (wkz/cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress