Bundesverband Schiennahverkehr: Aufgabenträger fordern Finanzierungszusage für digitale Schiene

Der Bundesverband Schienennahverkehr (BSN) fordert, dass die Digitalisierung von Stellwerkstechnik unmittelbar starten muss, um zu verhindern, „dass die Infrastruktur über viele weitere Jahre völlig unzuverlässig ist“.

Das schreibt der Verband in einer Mitteilung. Zusätzlich sei eine zugesicherte Finanzierung für den großflächigen Rollout digitaler Stellwerke, des Zugsicherungssystems ETCS und auch die fahrzeugseitige Ausstattung mit ETCS-On-Board-Units nötig. Dass bislang nur das „Starterpaket“, u.a. mit dem Digitalen Knoten Stuttgart, ausfinanziert sei, reiche nicht. Bereits heute seien die Projektpläne zur bundesweiten Einführung bis 2035 „nicht mehr haltbar“, wird BSN-Präsident Thomas Prechtl zitiert. Man brauche jetzt Entscheidungen. (jgf)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress