Deutsche Bahn: Rückschnitt startet - Aktionsplan für wetterresistentere Vegetation

Die DB hat mit dem Rückschnitt der Vegetation an ihren Anlagen begonnen. Die Arbeiten finden jedes Jahr in den gesetzlichen Schnittphasen statt.

Neben der Vegetationspflege entlang der Gleise bearbeitet die DB mit dem 2018 gestarteten „Aktionsplan Vegetation“ auch Bäume, die deutlich tiefer im Bahnwald stehen. Niedrigere Sträucher und Gehölze, die extremen Wetterlagen besser standhalten, sollen gefördert werden. Diese zusätzlichen Arbeiten finden bis Februar 2019 an rund 2000 km Strecke statt. Mehr als 1000 Forstexperten und Waldarbeiter sind laut DB mit Spezialtechnik unterwegs, um umsturzgefährdete Bäume gezielt zu entfernen. In diesem Jahr stellt die Bahn für Vegetationspflege insgesamt 125 Mio. EUR bereit. (as)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress